Ich möchte das Handy meiner Tochter orten, wenn sie nicht zu Hause ist.

Wenn Sie jemals Ihr Kind im Einkaufszentrum aus den Augen verloren haben oder Ihr heranwachsender Sprössling trotz vereinbartem Zapfenstreich abends einfach nicht nach Hause kommt, dann kennen Sie das Gefühl der Panik.Während manche dies als einen natürlichen Begleitumstand der Elternschaft betrachten, glauben andere, dass in Zeiten von „Amber Alert“ ( Live Alarm System für vermisste oder gefährdete Kinder) und terroristischen Bedrohungen Warten und Nichtstun einfach keine Option mehr ist. In zunehmenden Maße werden Eltern aktiv und nutzen proaktiv und eigeninitiativ die neueste Technologie, um sich über die Wege und Aufenthaltsorte ihrer Kinder zu informieren.

Father and daughter at beach smilingDavid Eigen, PhD, ein transpersonaler Psychologe und Autor von Men—The Gods of Love, hat vor zwei Jahren ein GPS (Global Positioning System) Überwachungstool auf die Smartphones seiner beiden Töchter im Teenageralter heruntergeladen. Das bedeutet, dass er Samstagnachts um 4 Uhr online gehen kann um herauszufinden wo genau sich seine beiden Töchter gerade aufhalten. Laut seiner Aussage hat er diese Funktion bislang noch nicht benutzen müssen, aber er fühlt sich besser, seitdem er weiß, dass er die Voraussetzung geschaffen hat, um seine Kinder zu schützen. „Es ist nicht meine Aufgabe, ihnen nachzuspionieren, aber, wenn etwas passiert, Gott bewahre, dann würde ich es erfahren.”, meint er. „Da draußen laufen wirklich manchmal seltsame Gestalten herum.“ Eigen sagt, dass seine Töchter wissen, dass eine Handyortung App auf Ihren Smartphones ist und dass sie sich keine weiteren Gedanken darüber machen. „Sie verstehen, dass ich das tun kann und wenn sie mir einen Grund geben, starker auf sie aufzupassen, dann werde ich das tun.”, sagt er.

Father and daughter at beach smiling

Moderne Satellitentechnologie ermöglicht es, den Aufenthaltsort einer Person zu orten, die ein Gerät mit sich führt, das wie ein Peilsender funktioniert. Das Gerät kann dabei ein Handy sein, eine Armbanduhr oder, glauben Sie es oder nicht, ein chirurgisch implantierter Chip. Die verwendeten Systeme zum Handy ausspionieren unterscheiden sich dabei in der technischen Konstruktion und Ausgereiftheit. Einige beginnen mit der Überwachung, sobald das Kind ein zuvor definiertes Gebiet verlässt, andere sammeln permanent Daten wie Puls, Blutdruck und Körpertemperatur. Bei schwer in den Griff zu kriegenden Kindern besteht auch die Möglichkeit, Armbanduhren mit Schloss am Handgelenk zu verwenden. Falls Ihnen das wie Science Fiction vorkommt, stehen Sie nicht alleine dar Erik Fisher, PhD, ein zugelassener Psychologe und Autor von The Art of Empowered Parenting meint, dass diese erzieherischen Werkzeuge eine sehr heikle Sache sein können, wenn sie nicht richtig angewendet werden. Nach seiner Auffassung gibt es Argumente für deren Anwendung—Eltern haben schließlich eine Schutzwächterfunktion—aber es gibt wohl auch gewichtige Argumente gegen Handy-Ortung. Zunächst ist da die Vertrauensfrage. Er meint, es gibt dem Kind auch das Gefühl, dass es niemals irgendwo wirklich sicher wäre.

Wie auch immer, es ist viel besser, wenn Sie laufend mit Ihren Kindern sprechen und ihnen zuhören, wenn Ihre Kinder Ihnen erzählen, wohin sie gehen. Erklären Sie ihnen, was sie in Fragen der Sicherheit beachten müssen und schaffen und bewahren Sie ein Vertrauensverhältnis. Dann bleibt die Handyortung ein Notfallplan und keine offene Kontrollmethode.

Die zur Verfügung stehende moderne Technologie der Handyortung gibt Eltern mehr Wahlmöglichkeiten. Es müssen aber auch mehr Entscheidungen getroffen werden. Entscheidungen treffen zu müssen, kann für Eltern hierbei eine einschüchternde Aufgabe sein und deswegen sollten Sie sich genau informieren und, was noch wichtiger ist, sprechen Sie mit Ihren Kindern.

Get Best Handy Spion

Kommentar zu Ich möchte das Handy meiner Tochter orten, wenn sie nicht zu Hause ist.

  • Landy

    Ich möchte das Handy meiner Schwester orten

Schreibe einen Kommentar