Mehr Sicherheit für Ihr Kind – Anrufe sperren

Viele Eltern kennen das Problem. Die Kinder haben nun ihr eigenes Smartphone und sind damit auch im Internet unterwegs. Oft sind sie dabei etwas blauäugig und geben schnell mal ihre Handynummer an Fremde weiter. Manchmal sind es aber auch vermeidliche Freunde, die diese Handynummer weitergeben. Dann kann es schnell passieren, dass diese Nummer für Scherz-Anrufe oder schlimmeres genutzt wird.
Diese Anrufe haben aber meist immer eine Gemeinsamkeit: Die Nummer des Anrufers ist anonym. Die einfachste Maßnahme gegen diese Anrufe wäre natürlich anonyme Anrufe zu sperren. Leider wird diese Funktion von den meisten Smartphones nicht unterstützt. Glücklicherweise gibt es eine App, die uns die Funktion anbietet anonyme Anrufe zu sperren. Diese App nennt sich mSpy und ist schon seit langer Zeit auf dem Markt erhältlich.

MSpy wird allerdings nicht nur genutzt um anonyme Anrufe zu sperren, sondern auch um verschiedene Funktionen auf dem Smartphone zu überwachen, kontrollieren und sperren. anrufe-sperrenZu diesen Funktionen zählt zum Beispiel die Überwachung von verschiedenen Messengern. Wenn es also der Fall ist, dass obwohl anonyme Anrufe gesperrt sind es trotzdem zu einer Art Belästigung kommt, so kann man das als Elternteil nun auch besser nachvollziehen. Oft sprechen die Kinder nicht darüber, wenn sie gemobbt werden. Dadurch, dass Sie Messenger überwachen und anonyme Anrufe auf dem Handy des Kindes sperren, beugen Sie dem Mobbing sehr stark vor.
Wenn Anrufer merken, dass Sie anonyme Anrufe sperren, geben diese meistens direkt auf. Man kann diese Sperre nur umgehen, indem man die Nummer einblendet – aber dadurch sind die Anrufer ja nicht mehr anonym.

Was sollte man für die Sicherheit tun, außer anonyme Nummern sperren?

Mit mSpy kann man, wie bereits erwähnt, weitere Funktionen des Smartphones überwachen. Alle gängigen Messenger wie WhatsApp, Skype, Telegram, Viber, Line, Snapchat etc. werden bei dieser Spionage unterstützt. Man sieht dort alle gesendeten und empfangenen Texte sowie Nachrichten – auch die, die nach dem Senden oder Empfangen wieder gelöscht wurden.
Durch die Überwachung der Anrufe in Kombination mit „anonyme Anrufe sperren“ haben Sie die Übersicht darüber, mit wem, wie lange und wann telefoniert wurde. So lassen sich alle Gespräche detailliert anzeigen.

Außerdem kann man sich mit Hilfe von mSpy den aktuellen GPS Standort des überwachten Gerätes anzeigen lassen. Dadurch ist es möglich, jederzeit zu wissen, wo das Kind sich aktuell aufhält. Auch kann man damit bereits gelaufene Routen überwachen. So können Sie sichergehen, ob Ihr Kind wirklich am Vortag nach der Schule wie verabredet zur Nachhilfe gegangen ist, oder doch nur bei einem Freund zu Hause war.

Ein wichtiger Punkt für Eltern ist, dass die App mSpy so entwickelt wurde, dass Eltern damit auch leicht umgehen können. Also auch, wenn Sie sich nicht mit der allerneusten Technik auskennen, können Sie mit mSpy andere Smartphones ohne Probleme überwachen.
Um sich von den Funktionen zu überzeugen, können Sie diese auf der offiziellen Webseite genauer ansehen. Dort gibt es auch einen deutschen Kundenservice, der Ihnen bei eventuellen Fragen zur Seite steht.

Get Best Handy Spion

Schreibe einen Kommentar